Muslimische Friedhöfe (un)erwünscht


Die Städte in Nordrhein-Westfalen werden ab dem 1. Oktober dazu berechtigt sein, rein muslimische Friedhöfe einzurichten. Das schreibt die WAZ in einem Online-Beitrag.

Warum auch nicht? Es gibt christliche Friedhöfe, es gibt jüdische Friedhöfe, und bald also auch muslimische – eine logische Anpassung an die Zusammensetzung der Gesellschaft. Schließlich machen Muslime einen beachtlichen Anteil der Bevölkerung aus. Laut Deutscher Islam-Konferenz sind es bundesweit zwischen 3,8 und 4,3 Millionen, ein Drittel davon lebt in NRW.

Einigen Kommentatoren des WAZ-Artikels scheint die bisher nicht einmal in die Tat umgesetzte Änderung des Bestattungsgesetzes jedoch ein Dorn im Auge zu sein:

VolkesMaul: „Es ist einfach nur unglaublich, wie ein Land es immer wieder schafft, sich seinen Zuwanderern in vorauseilendem Gehorsam unterzuordnen.“

hoppenstett: „Integration geht anders.
Absolut unverständlich, diese ewige Extrawurstbraterei.“

golden_girl: „Wenn es denn schon heute die Möglichkeit gibt, Ritualgerecht die Toten auf kommunalen Friedhöfen bestatten zu lassen, warum dann noch eigene Friedhöfe? Ebenso wie H. Gabriel für eine Übernahme von öffentlichen Ämtern durch Muslime plädiert, werden hier wieder Sonderregelungen geschaffen, die keinen sachlichen Grund haben („..90% überführen die Toten in ihr Heimatland…aus starker Heimatverbundenheit und wegen der Riten..“), Integration in die deutsche Gesellschaft sieht anders aus. Alleine die Meldungen der letzten Tage scheinen den Schluss zuzulassen, das die SPD für eine zunehmende ************* der deutschen Gesellschaft steht. [Laut Kommentatorin stehen die ************* für Islamisierung. Das Wort sei von derwesten.de unkenntlich gemacht worden.]

Wie, wo und mit welchen Bräuchen Anhänger der einen Religion ihre Toten bestatten, könnte den Anhängern der jeweils anderen Glaubensrichtungen eigentlich egal sein. So lange niemand anfängt wild irgendwo seine Verstorbenen zu verscharren, mag jeder so Abschied nehmen, wie er es für richtig hält.

Es ist einfach nur unglaublich, wie ein Land es immer wieder schafft, sich seinen Zuwanderern in vorauseilendem Gehorsam unterzuordnen.

Städte dürfen muslimische Friedhöfe einrichten | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/politik/staedte-duerfen-muslimische-friedhoefe-einrichten-id9548312.html#plx1376560082

Es ist einfach nur unglaublich, wie ein Land es immer wieder schafft, sich seinen Zuwanderern in vorauseilendem Gehorsam unterzuordnen.

Städte dürfen muslimische Friedhöfe einrichten | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/politik/staedte-duerfen-muslimische-friedhoefe-einrichten-id9548312.html#plx1376560082

Es ist einfach nur unglaublich, wie ein Land es immer wieder schafft, sich seinen Zuwanderern in vorauseilendem Gehorsam unterzuordnen.

Städte dürfen muslimische Friedhöfe einrichten | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/politik/staedte-duerfen-muslimische-friedhoefe-einrichten-id9548312.html#plx1376560082″

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s