„Armes Negerlein“


Heute stand ich in Ronda/Andalusien am Busbahnhof. Ganz in der Nähe ein deutsches Ehepaar (Stilecht mit Socken und Sandalen). Es ist 20 Minuten(!) vor Abfahrtszeit und sie wird schon ganz nervös: „Warum kommt denn der Bus nicht? Dass die hier aber auch nie pünktlich sein können. Jetzt kommen wir bestimmt nicht pünktlich zum Abendessen.“ Typisch deutsch, denke ich. Plötzlich zupft sie ihn am Ärmel, zeigt auf einen dunkelhäutigen Mann am Eingang zur Wartehalle und sagt: „Guck mal, das arme Negerlein. Er hat kaum noch Zähne im Mund.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s